LIVINGROOM Banked 2017

LIVINGROOM Banked 2017 supported by Amplid
Der Banked Slalom am Hochkönig – Steilkurven für alle Boarder

Der Februar im LIVINGROOM Hochkönig steht zum dritten Mal im Zeichen der Gaudi beim Snowboarden. Beim Auftakt der Banked Slalom World Tour besucht uns die Snowboard Legende Peter Bauer. An diesem Wochenende geht es beim LIVINGROOM Banked supported by Amplid nicht nur um den Speed auch die Durchschnittszeit und der lustigste Oldschool Rider werden ebenso prämiert wie die Sieger der „Snurfer Wertung“ ohne Bindung.

Wann: Freitag, 17.Februar 2017 – Sonntag, 19.Februar 2017
Wo: Naturschnee Gebiet Hochkeil, Mühlbach am Hochkönig
Für wen: für jeden Snowboarder und jeden der diesen Sport liebt

Der Hochkeil am Hochkönig wagt immer wieder den Spagat zwischen Traditionelle und Moderne. Aus diesem Grund ist er der perfekte Austragungsort für die Urform des Snowboard-Rennsports. Peter Radacher und sein Team präparieren ein Steilkurvenrennen das sowohl optisch als auch fahrerisch alles aus den Teilnehmern herausholt. Aber hier geht es nicht nur um den Speed. Unter allen Teilnehmern werden auch jene ermittelt, die der Durchschnitts-Fahrzeit am nächsten kommen. Das bedeutet: jeder kann gewinnen, ob Profi oder Amateur. Top Preise wie brandneue Sowboards von Amplid oder Goodboard werden für die Durchschnittszeit vergeben.

Auf die Profis, also jene die um die schnellsten Zeiten kämpfen, wartet ein Preis der Extraklasse. Der Tagesschnellste macht einen ersten Schritt in Richtung des legendären Mount Baker Banked Slaloms in den USA. Aus den Siegern von verschiedenen weltweit verteilten Rennen der Banked Slalom Tour werden ein Damen- und ein Herren-Startplatz verlost. Einige große Namen der Szene haben sich bereits angekündigt.
Kein Bindung am Snowboard? Kein Problem! Der LIVINGROOM Banked Slalom bietet eine eigene Wertung für Snurfer, Snowskates und Powsurfer. Damen und Herren messen sich natürlich in eigenen Klassen, ebenso wie die jüngsten Starter.

Peter Bauer Amplid

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Prominente Gäste
Bekannte Boarder aus dem In- und Ausland haben sich zum LIVINGROOM Banked supported by Amplid angemeldet. Doch einer wird in diesem Jahr die Rolle des Stargasts übernehmen: Peter Bauer. Die Snowboard-Ikone der 90er Jahre hat seine Teilnahme beim Banked Slalom am Hochkeil zugesagt. Dass Peter noch lange nicht zum alten Eisen gehört, wird er im Banked Slalom Kurs unter Beweis stellen. Wem der Ansporn gegen einen der einflussreichsten Boarder im deutschsprachigem Raum zu fahren nicht genügt, darf sich auch mit den heimischen Stars matchen.  Der Salzburger Björn Hartweger, einer der ersten Mitglieder der Pirates-Crew, Hans – Jörg Unterrainer und Mario Fuchs, beide Boardercross Olympia-Teilnehmer, werden ebenfalls den Weg auf einen der eindrucksvollsten Salzburger Berge finden. In den vorangegangenen Jahren beehrte Olympiasiegerin Nicola Thost den Hochkönig, ebenso wie der dreifache Air&Style Sieger Stefan Gimpl oder Freestyle Legende Jeff Brushie.

Was ist ein „Banked Slalom“
Bei einer „Bank“ handelt es sich um eine Kurve mit Querneigung, also eine Steilkurve. Der Banked Slalom ist also ein Snowboardrennen auf Zeit, welches in einem mit Steilkurven präparierten Kurs stattfindet. Es ist eines der ältesten Snowboard Contest Formate überhaupt. Anders als beim Boardercross bei dem große Sprünge und andere Hindernisse überwunden werden müssen, geht es hier rein um das vergnügliche Fahren der Banks und die Möglichkeit Leute die diesen Sport leben und lieben zusammenzubringen. Der Kurs wird auch für Kids zu meistern sein.
Action on Snow

Das Banked Slalom Rennen ist nicht das einzige das an diesem Wochenende für Spannung sorgt. Ein Besuch im Snowboardmuseum darf nicht fehlen. Peter Bauer zeigt im Hochkeilhaus den Film über die spannende Besteigung mit dem Snowboard auf den Pachamama in Argentinien aus dem Jahr 1989. Am Sonntag steht Banked for Fun auf dem Programm, da kann jeder ohne Zeitdruck den Steilkurvenkurs genießen. Wer lieber ohne Kursvorgabe am Weg ist, nutzt das reine Naturschnee Skigebiet Hochkeil für eine gediegene Splitboardtour oder fetzt über die immer bestens präparierten Pisten.

Timetable:
Freitag, 17. Februar
ab 13.00 Uhr: Anreise und Get together beim Arthurhaus
14.30 – 16.00 Uhr: Besichtigung am Banked Course
17:00 Uhr: Präsentation der Themenausstellungen rund um das Hochkeilhaus
Abends zeigen wir “Äsmosphere” by MonePic

Samstag, 18. Februar
09.00 – 10.30 Uhr: Besichtigung und Training am Banked Course
11.00 – 15.30 Uhr: LIVINGROOM Banked Slalom supported by Amplid für alle Wertungsklassen
16.30: Siegerehrung beim Arthurhauslift
20.00 Uhr: Filmabend „Pachamama“ mit Peter Bauer

Sonntag, 19. Februar
Ganztags Boardtest mit Amplid Snowboards
10.00 – 14.00 Uhr: Fun Session im Banked Kurs
ab 14.00 Uhr: Tauschbörse

Die Voranmeldung ist vorbei! Kommt direkt zum Event: + 5,– Euro

Die Teilnehmerpakete:
Im Hochkeilhaus bieten wir das Perfekte Wochenendpaket!
Halbpension von 17.-19.02.2017 mit Unterkunft im Mehrbettzimmer, 2 Tage Liftkarte, Eintritt ins Snowboardmuseum , Start beim Banked Slalom, Eintritt zum  Livekonzert und  Teilnahme bei der Fun Session im Banked Kurs.
Adults (geb. 2000 oder früher) Euro 169.–
Youth (geb.2001 -2008) Euro 139.–
Kids (geb. 2009 od. früher) Euro 99.–
Wir bieten VIP Packages mit unserem Partnerhotel Arthurhaus oder Doppelzimmer im Hochkeilhaus auf Anfrage.

Die Teilnahme für Erwachsene am Banked Slalom kostet mit Voranmeldung Euro 20.– ohne Liftkarte. Nachmeldung am Renntag kostet Euro 25.–
Für Kids bis 15 Jahre Euro 10,– bei Voranmeldung und Euro 15,– am Renntag.
Anmeldeformular mit Haftungsausschluß zum Download

amplid_logo_web

 

 

 

Goodboards